Feuilleton

Feuilleton · 13. September 2018
Wie einst Martin Luther King in seiner ergreifenden Rede sagte: „Ich haben einen Traum“, rüttele ich Euch wach und sage: Ich habe einen Traum. Ich habe einen Traum. Ich habe einen Traum, dass eines Tages das Gesetz Wirklichkeit wird und die Bibel Wort hält. Ich habe einen Traum, dass eines Tages Frauen genauso viel für die gleiche Arbeit verdienen wie Männer. Ich habe einen Traum, dass eines Tages keine Unterschiede mehr zwischen Geschlechtern gemacht werden. Vor Kurzem erst, als ich...
Feuilleton · 24. Juli 2018
Die Simpsons haben es vor 20 Jahren vorhergesagt. 20th Century Fox ist Teil des Disney Konzerns und nun wird es wohl wahr. Disney hat, wenn das Geschäft wirklich so wie geplant über die Bühne geht, einen Anteil von 40% an allen verkauften Kinotickets. Das bringt Disney eine Art Monopol und ist gleichzeitig ein großer Rückschlag für den aktuell größten Konkurrenten von Disney, nämlich Netflix. Viele Filmfans haben große Bedenken wegen diesem Megadeal, aber ist das auch berechtigt? Das...
Feuilleton · 15. Juli 2018
Ich führte ein Interview mit Frau Rechtsanwältin Cornelia McCready, zu Fragen des Sanktionssystems im Jugendstrafrecht. Frau McCready ist Rechtsanwältin und Fachanwältin für Strafrecht in Augsburg. Sie verteidigt seit vielen Jahren unter anderem auch Jugendliche und Heranwachsende in Strafverfahren. Sie verfügt daher über eine reichhaltige Erfahrung in Jugendstrafsachen. „Frau McCready, wie beurteilen Sie das Sanktionssystem des Jugendstrafrechts? Ist es differenziert genug, um auf den...
Feuilleton · 15. Juli 2018
Täglich verbringt ein Jugendlicher im Durchschnitt mehr als drei Stunden in sozialen Netzwerken. Besonders in den letzten Jahren ist ein Hype um social media, also Plattformen wie Instagram, Snapchat, YouTube, Twitter oder auch Musical.ly entstanden. Allein auf Instagram werden pro Tag mehr als 98 Millionen Bilder hochgeladen. Was um 2004 mit Facebook richtig begann, hat heute sogar ganz neue Berufe hervorgebracht, wie zum Beispiel den des Influencers. Als solche werden Personen mit einem...
Feuilleton · 20. Juni 2018
Vor fast 10 Jahren gründeten Mathias Bloech, Marius Bornmann, Phillip Koch und Lucas Mayer, der ehemalige Bassist der Gruppe, in Böblingen bei Stuttgart die Band Heisskalt. Die drei leben mittlerweile von ihrer Musik und haben am 23. Mai ihr drittes Album „Idylle“ veröffentlicht, das es auf shop.heisskaltmusik.de nicht nur als CD oder Vinyl, sondern auch als kostenlosen Download gibt. Außerdem ist Heisskalt auch auf sämtlichen Streamingdiensten vertreten. Und alle, die Musik lieber...
Feuilleton · 16. Juni 2018
„Susanna (14): tot, „Flüchtling“ (20): geflüchtet. In diesem Land kommen Mörder und Vergewaltiger nicht nur unbehelligt hinein, sondern auch unbehelligt wieder heraus. Was ist das für ein Land?“ (erschienen auf Facebook von der Partei AfD, Kreisverband Stuttgart) Als ich kürzlich durch Zufall auf den oben genannten Beitrag gestoßen bin, stellte ich mir zuerst die Gegenfrage „Was ist das für ein Land oder eine Meinung, das bzw welches pauschalisiert Flüchtlinge für...
Feuilleton · 08. April 2018
„Es gibt ein Land“, das sind die ersten Worte der Kinderoper „Die große Wörterfabrik“ des Komponisten Martin Zels, die derzeit im Spielplan des Theater Augsburg ist. Das Stück feierte am Montag mit Erfolg Premiere. Doch um was geht es in diesem Stück eigentlich, wer hat alles mitgewirkt und warum sollte man diese Kinderoper sehen? Paul ist verliebt in seine Nachbarin Marie, was er ihr unbedingt an ihrem Geburtstag gestehen will, dabei gibt es allerdings ein Problem. Marie und Paul...
Feuilleton · 15. Februar 2018
Feuilleton · 10. Februar 2018
Am 4. März werden in Los Angeles zum 90. Mal die Oscars vergeben. In Deutschland kann man dieses Ereignis live vor dem Fernseher verfolgen. Um dreiviertel eins mitten in der Nacht zum Montag. Doch trotzdem wird diese Verleihung wieder mit großem Interesse verfolgt werden, denn es ist selten so spannend gewesen. Die diesjährigen Oscars werden mit großer Spannung erwartet, nicht nur wegen den großartigen Filme die gekürt werden sollen, sondern auch wegen den zahlreichen Skandalen die...
Feuilleton · 27. Januar 2018
„Ein Sonntag ohne Dich, meine liebe Lilli, ist für mich wie ein Tag ohne Sonne.“ (aus dem Liebesbrief von Hans Hartmann an Lilli Aumiller, Eurasburg, Brief vom 16.06.1952) Meine liebste Lilli – diese Anfangsworte lassen sich in jedem Brief meines Großvaters wiederfinden. Über ein ganzes Jahr lang schrieb mein Großvater Hans Hartmann fast jeden Tag aufs Neue einen Brief an meine Großmutter Lilli Aumiller. Gegenwärtig würde man sagen „Briefe schreiben ist total veraltet in der...

Mehr anzeigen