· 

Der Augsburger Christkindlesmarkt - Tradition oder Kommerz?

Foto: bayerisch-schwaben.de
Foto: bayerisch-schwaben.de

Seit über 500 Jahren existiert er nun, der Augsburger Christkindlesmarkt.

Er war schon an verschiedenen Orten der Stadt ansässig. Heute befindet er sich auf dem Augsburger Rathausplatz vor dem berühmten Renaissance Rathaus von Elias Holl.

Er zählt zu einem der schönsten in Deutschland und jährlich reisen viele Touristen an um diesen zu sehen.

Vom Krippenverkäufer bis zum Würstleverkäufer, jeder kommt hier auf seine Kosten. Auch für die Händler ist das ein gutes Geschäft, vor allem für jene, die für das leibliche Wohl sorgen.

Zusätzlich findet seit 1977 an jedem Freitag, Samstag und Sonntag das, auch über die Stadtgrenzen bekannte, Engelesspiel statt.

Jedes Jahr öffnet der Markt am Montag vor dem ersten Advent seine Tore, dann findet eine Eröffnungsfeier mit dem Augsburger Oberbürgermeister, den Engeln und den Domsingknaben statt. Seine Tore schließt er wieder an Heiligabend.

Während der Zeitspanne an dem der Christkindlesmarkt stattfindet, fährt auch eine Straßenbahn, jeden Tag auf einer anderen Linie, die weihnachtlich geschmückt ist, die Christkindles-Tram.

Kinder, aber auch Erwachsene, haben ihre Freude an der Märchenstraße die seit 10 Jahren an verschiedenen Schaufenstern in der Innenstadt ein weihnachtliches Märchen, mithilfe von Marionetten, erzählt.

Außerdem bilden die Fenster der Stadtverwaltung am Rathaus einen großen Adventskalender.

Es gibt aber auch viele Menschen, die solchen Weihnachtsmärkten kritisch gegenüber stehen.

Einige haben Angst vor Kriminalität, Taschendieben oder einem Anschlag wie 2016 am Berliner Breitscheidplatz, ein Lastwagen raste in den Weihnachtsmarkt, 12 Menschen starben. Um so etwas zu vermeiden, wird der Rathausplatz gegen Terroranschläge gesichert.

Viele meinen es geht dabei nicht um Weihnachten, sondern nur um möglichst viel Gewinn, wieso sollte er sonst auch schon am Montag vor dem ersten Advent eröffnen, würde da nicht zum Beispiel der Freitag ausreichen?

Die Preise sind in den letzten Jahren auch ganz schön abgehoben, wenn man bedenkt, dass man für eine 0,2 Liter Tasse Glühwein schon 4€ zahlen muss, hat das noch viel mit Weihnachten zu tun?

Es muss jeder selber wissen, wie er zu Weinachtsmärkten steht und ob er diese gut findet.

Jedenfalls ist der Christkindlesmarkt eine Tradition in Augsburg, die sehr große Begeisterung erfährt.

 

von Florian Backeler