Ampeln auf dem Boden - ist das die Zukunft?

Wir kennen sie alle oder sind sogar einer von ihnen - Smartphone User, während des 

Straßenverkehrs. 
Im vergangenen Jahr verunglückten rund 500 Menschen wegen der Nutzung des Smartphones im 
Straßenverkehr. Laut Focus, wird die Ablenkung durch das Handy bereits gefährlicher als der 
Alkohol im Verkehr eingestuft. Jedoch ist nicht nur der Pkw -Verkehr, sondern auch die Fußgänger  
davon betroffen. Viele Passanten starren während sie über Straßen laufen, unabhängig davon, ob 
die Ampel nun grün oder rot ist auf ihr Handy und fixieren sich lieber auf Apps, wie Instagram, 
Snapchat und Co., anstatt aufmerksam den Straßenverkehr zu beachten. 
Diesen ,,Starrern’’ hat man nun sogar einen eigenen Namen gegeben - ,,Smombies’’. Der Name 
setzt sich aus dem Wort Smartphone und Zombie zusammen und wurde sogar zum Jugendwort 
2015 gekührt.
 
Um diese Smombies nun vor sich selber und vor dem Schienenverkehr zu schützen, hat die 
Stadtwerke Augsburg eine innovative Sicherungsvorrichtung an zwei Haltestellen angebracht. 
Ampeln auf dem Boden oder kurz ,,Bompeln’’, was sich aus den Worten Boden und Ampeln 
zusammensetzt. 
Wie funktionieren diese Bompeln?
Sobald sich eine Straßenbahn einer Haltestelle nähert, werden rote LED Leuchten, die an 
Bordsteinkanten befestigt sind, eingeschalten. Dadurch sollen die Starrer nun bei einer rot 
leuchtenden Ampel daran gehindert werden, die Straße zu überqueren. 
Die sogenannten Boden-Ampeln werden in Augsburg momentan nur an zwei Haltestellen bedient, 
um zunächst ihre Wirksamkeit zu testen. 
Aber nicht nur in Augsburg, sondern auch in Köln und Frankfurt werden solchen Bodenampeln im 
Schienenverkehr genutzt. Nach mehreren Unfällen im Zusammenhang mit Fußgängern an ihren 
Smartphones, beschlossen die Verkehrsgesellschaften, die ,,Bompeln’’ ebenfalls einzuführen. 
Doch nicht überall werden die Boden-Ampeln willkommen geheißen, in Berlin verweigert die 
Stadtgemeinschaft die Installation der LED leuchten und auch in Köln, sollen keine mehr eingebaut 
werden. 
Es wird sich in Zukunft noch herausstellen, ob wir eine Bompeln Revolution erwarten können. 

 

Leona Ruben 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0